Nagelpilz

[av_section min_height=“ min_height_px=’500px‘ padding=’default‘ shadow=’no-shadow‘ bottom_border=’no-border-styling‘ bottom_border_diagonal_color=’#333333′ bottom_border_diagonal_direction=“ bottom_border_style=“ id=“ color=’main_color‘ custom_bg=’#c5d4e8′ src=“ attachment=“ attachment_size=“ attach=’scroll‘ position=’top left‘ repeat=’no-repeat‘ video=“ video_ratio=’16:9′ overlay_opacity=’0.5′ overlay_color=“ overlay_pattern=“ overlay_custom_pattern=“]
[av_image src=’http://krankheiten.me/wp-content/uploads/2014/10/füße-1500×430.jpg‘ attachment=’3097′ attachment_size=’featured‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=’20‘ appearance=“ overlay_opacity=’0.1′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ animation=’no-animation‘][/av_image]
[/av_section]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]

Schöne Finger- und Fußnägel sind nicht nur das Aushängeschild eines gepflegten Menschen, sondern sie bezeugen auch die Gesundheit desselben. Sind aber die Nägel verfärbt und verdickt, so wirken sie abstoßend und unsauber. Sind Nägel mit einem Pilz befallen, so geht das über eine kosmetische Unannehmlichkeit hinaus, es ist eine ernstzunehmende gesundheitliche Störung, die behandelt werden muss.
Nagelpilz (der Fachbegriff lautet Onychomykose) ist eine Erkrankung der Fuß- und der Fingernägel. Der Nagel ist gelblich/braun verfärbt und verdickt.

Der Auslöser für den Nagelpilz ist meistens ein Fadenpilz. Die Sporen dieses Pilzes findet man auf Badematten, Lattenrosten oder Fußböden und können mehrere Wochen überleben und sich so übertragen. Die Behandlung von einem Nagelpilz erfordert Geduld, der Nagelpilz ist hartnäckig und es kann Monate andauern, bis er mit den entsprechenden Mitteln verschwunden ist.

Ein Nagelpilz ist nicht nur unschön und lästig sondern auch sehr hartnäckig. Zehennägel zeigen sich anfälliger für einen Nagelpilz wenn ein feuchtwarmes Milieu herrscht, beispielsweise in Schuhen die nicht atmungsaktiv sind, durch Verletzungen, durch Durchblutungsstörungen ebenso kann ein geschwächtes Immunsystem eine Infektion herbeiführen.

Der betroffene Nagel sieht dann weißlich/gelblich, bräunlich oder gelblich/bräunlich aus, außerdem ist er verdickt und es entsteht ein Hohlraum unter der Nagelschicht, beim Schneiden ist der Nagel bröckelig. Beim Nagelpilz können ein Nagel oder mehrere Nägel durch Pilze befallen sein.
Es gibt verschiedene Formen von einem Nagelpilz :
• die laterodistal-subunguale Form,
• die total dystrophische Form
• die proximal-subunguale Form und
• die superfiziell-weiße Form
Ist eine subunguale Form festgestellt worden, so liegt dieser Pilz unter dem Nagel. Er bedarf einer schnellen Behandlung, es können Nagelteile zerstört werden. Die superfiziell-weiße Form findet sich eher selten, dabei färbt sich die Nageloberfläche weiß. Die total dystrophische Form belegt die meisten Schäden, sie kann die Fußhaut befallen.

Die Ursachen des Nagelpilz

Hat der Säureschutzmantel der Haut Schäden, die Haut Verletzungen zeigt oder durch Feuchtigkeit praktisch aufgeweicht ist, hat der Verursacher von einem Nagelpilz die besten Voraussetzungen in die Haut einzudringen und sich dort zu vermehren.

Die idealen Bedingungen für solch einen Nagelpilz finden sich in den Zehenzwischenräumen, da dort ein feuchtes Klima besteht und die aufgeweichte Haut einen idealen Nährboden für die Pilzsporen bietet, die sich dort auskeimen und entwickeln können.

Bei Sporen handelt es sich um Dauerstadien von Pilzen, wo der ganze Stoffwechsel zum Erliegen kommt. Die Pilze können in diesen, für sie eigentlich ungünstigen, Bedingungen überleben. Bessern sich diese Bedingungen, so bilden sich die Sporen wieder in eine aktive Pilzform zurück.

Pilze fühlen sich besonders wohl, wenn die Füße in Schuhen schwitzen und die Nägel sich dadurch erweicht haben. Besonders in den Zehenzwischenräumen aber auch auf, unter und in den Nägeln ist ihr Klima. Hat der Betroffene ein geschwächtes Immunsystem, wird die Pilzvermehrung begünstigt. Der Nagelpilz -Erreger ist in vielen Fällen der Fadenpilz Trichophytum rubrum.

Die Sporen zeigen sich resistent gegen Desinfektionsmittel und Temperaturen und sind über mehrere Wochen hinweg ansteckend. Man findet sie in feuchten Gebieten, an Wäsche, an Handtüchern, Badeschuhen, Saunen, auf feuchten Boden in Schwimmbädern und auf Lattenrosten. Damit sich eine Infektion ausbilden kann, muss es bestimmte Kriterien geben, wie z.B.: reibende Belastung durch zu enge Schuhe und damit Belastung der Nägel, Tragen von zu engen Schuhen und sogenannten Gummischuhen, die ein vermehrtes Schwitzen der Füße hervorrufen, Verminderung der Immunabwehr oder Durchblutungsstörungen wie beispielsweise beim Diabetes, außerdem können Verletzungen bei der Fußpflege einen Nagelpilz hervorrufen.

Wer ist anfällig für einen Nagelpilz

Ein Nagelpilz ist eine Infektion, die anstreckend ist.

Es kann Jeden treffen, egal ob Mann oder Frau, Kinder oder Erwachsene. Einen 100%igen Nagelpilz -Schutz gibt es nicht.
Medizinische Faktoren sind mehrere bekannt, die es den Pilzen ermöglichen sich an den Nägeln der Finger oder der Zehen festzusetzen.

Dazu zählen:
• Eine vererbbare Anlage für einen Nagelpilz
• Durchblutungsstörungen in den Zehen oder in den Fingern,
• Eine verminderte Immunabwehr
• Zu enges Schuhwerk
• Vermehrte Verletzungen durch falsche Nagelpflege oder durch Sport

Die vorgenannten Faktoren können einen Nagelpilz begünstigen, auf der anderen Seite kann man sich gegen eine Infektion besser schützen, wenn man die Wege der Ansteckung kennt. Nährboden für Nagelpilze sind Schwimmbäder, Umkleidekabinen, Duschen, Hotelbäder.

Es kann aber auch über Textilien eine Ansteckung erfolgen, beispielsweise durch Handtücher, Socken, Pantoffel oder durch Schuhe die man sich von jemand ausleiht und die vom Nagelpilz befallen sind.

Aber auch Hautschuppen die den Nagelpilz haben, Nagelscheren, Nagelfeilen die nicht desinfiziert wurden und mit dem Pilz behaftet sind. Durch kleine Wunden oder durch eine Nagelbettentzündung, eingerissene Nägel können die Erreger in die Haut eindringen und sich dort vermehren.

Der Verlauf der Infektion bleibt unbemerkt und tut auch nicht weh. Vorerkrankungen wie Durchblutungsstörungen, Krebs, Venenleiden beschleunigen eine Nagelpilz -Infektion.

Warum bekommt man Gicht?

Der Gicht gilt als eine der häufigsten Erkrankungen der Nägel. Es werden bis zu 70 % aller Menschen mindestens einmal in ihrem Leben von einem Gicht befallen. Vor allem Menschen in der Altersgruppe ab dem 65. Lebensjahr sind besonders betroffen.

Der Grund für dieses Phänomen liegt darin, dass sich im Alter die Nägel und das sie umgebende Gewebe verschlechtern. Dadurch wird das Eindringen der Pilzerreger begünstigst und die Ausbreitung beschleunigt. Ein geschwächtes Immunsystem, das man unter vielen älteren Menschen findet, ist ein Faktor der verstärkend hinzukommt.

Ein Gicht befällt sowohl Fußnägel aber auch Fingernägel, wobei zu erwähnen ist, dass die Zehennägel ca. viermal öfter betroffen sind als die Fingernägel. Er entsteht auch oft als Folge eines Fußpilzes, wobei der Fußpilz kein Gicht ist, aber er kann sich auch an den Nägeln zeigen. Er ist äußerst ansteckend und ist übertragbar.

Der Pilz siedelt sich meist an den vorderen Rändern der Nägel an und breitet sich so über den ganzen Nagel aus. Viele der Betroffenen leiden regelrecht unter den sichtbaren und unschönen Formen des Pilzes.
Wer weiß, wie sich der Pilz seinen Weg sucht um die Nägel zu befallen, der kann vorbeugen. So sollten bei einem Schwimmbadbesuch immer Badeschuhe getragen werden.

Werden die Füße abgetrocknet, unbedingt darauf achten, dass die Zehenzwischenräume trocken gerieben werden. Wie wir wissen, siedelt sich der Pilz gerne in einem feucht-warmem Klima ein. Badematten, Socken, Handtücher und Bettwäsche sollten bei 60 Grad Celsius gewaschen werden. Ganz wichtig ist das Tragen von bequemen Schuhen die atmungsaktiv sind. So kann sich keine Feuchtigkeit bilden und es kommt nicht zu einem Wärmestau. Die Socken sollten, wenn möglich, mehrmals täglich gewechselt werden und aus natürlichen Materialien sein. Wenn möglich, besonders im Sommer, viel Barfußlaufen. Das bringt eine gute Durchblutung und sorgt für eine trockene Haut. Bedingungen die der Nagelpilz nicht mag.

Wie häufig kommt der Nagelpilz vor?

Der Nagelpilz ist eine Infektion die langsam die Nagelplatte der Zehen- oder/und Fingernägel zerstören kann. Er bedarf einer ärztlichen Behandlung, da er nicht von selbst abheilt. Man findet oft das Auftreten von einem Fußpilz der begleitet wird von einem Nagelpilz.

Der Nagelpilz tritt bei 5,5 % der gesamten Weltbevölkerung auf.

Er ist auf dem Vormarsch und wird vor allen Dingen in Industriestaaten als eine beginnende Volkskrankheit bezeichnet. Vor dem Zweiten Weltkrieg war der Nagelpilz noch eine rare Erkrankung.

Heute leiden in Europa ca. 10 bis 20 % unter einem Pilz, wobei bei älteren Menschen die Schätzung bei 50 % liegt. 30 % der krankhaft veränderten Nägel gehen auf eine Infektion durch den Nagelpilz zurück.
Besonders anfällige Risikogruppen sind Sportler, bei denen durch die stetige Erschütterung und Reibung in den Schuhen die Gefahr von kleinsten Verletzungen entstehen kann. Nicht passende Schuhe, Fußfehlstellungen und die Benutzung von Duschen oder anderen Sanitäreinrichtungen bergen weitere Risiken.

Der Nagelpilz wird begünstigt durch das Alter und das in diesem Zusammenhang langsame Wachstum der Nägel, Ekzeme der Haut, starkes Schwitzen im Fußbereich, enge Schuhe, ebenso eine familiäre Neigung zu Nagelpilzinfektionen.
Wer die in diesem Beitrag geschilderten Risikofaktoren ausschließt, der braucht einen Nagelpilz nicht zu fürchten.

[/av_textblock]

[av_section min_height=“ min_height_px=’500px‘ padding=’default‘ shadow=’no-shadow‘ bottom_border=’no-border-styling‘ bottom_border_diagonal_color=’#333333′ bottom_border_diagonal_direction=“ bottom_border_style=“ id=“ color=’main_color‘ custom_bg=’#c5d4e8′ src=“ attachment=“ attachment_size=“ attach=’scroll‘ position=’top left‘ repeat=’no-repeat‘ video=“ video_ratio=’16:9′ overlay_opacity=’0.5′ overlay_color=“ overlay_pattern=“ overlay_custom_pattern=“]
[av_image src=’http://krankheiten.me/wp-content/uploads/2014/10/chucks-1500×430.jpg‘ attachment=’3188′ attachment_size=’featured‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=’20‘ appearance=“ overlay_opacity=’0.1′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ animation=’no-animation‘][/av_image]
[/av_section]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.