In Duisburg veranstaltet das einzige Brånemark Osseointegration Center in Deutschland am 20. November 2015 im Rahmen des BOC Education Program das Intensivseminar „Ästhetische Implantologie und Frontzahnästhetik“. Die Redaktion des Implantologie Journals sprach mit dem Leiter des Kurses Dr. Yasin Aktas über Seminarschwerpunkte und die Kursziele.

Herr Dr. Yasin Aktas, am 20. November findet unter Ihrer Leitung am Brånemark Osseointegration Center ein Intensivseminar über „Ästhetische Implantologie und Frontzahnästhetik“ statt. Muss für diesen Bereich besonders trainiert werden, oder warum bieten Sie so einen Kurs an?

Implantationen im Frontzahnbereich stellen aufgrund ihres hohen ästhetischen Anspruchs selbst geübte, implantologisch tätige Zahnärzte vor große Unsicherheiten. Chirurgische Misserfolge oder ästhetische Kompromisse im Endergebnis sorgen zumeist für unzufriedene Patienten und entsprechen selten dem eigenen Qualitätsanspruch. Diesen Konflikten möchten wir mit diesem Kurs entgegenwirken.

Welche Fälle stehen in diesem Seminar im Vordergrund?

Im Vordergrund werden die Vorhersagbarkeit und Planung von Sofortimplantationen im Frontzahngebiet stehen.

Wie ist der Kurs aufgebaut?

Der Kurs vermittelt anhand von Fallbeispielen und Live-Operationen einzelne Operationstechniken und eine kleinschrittige Darstellung der optimierten Behandlungsabläufe. Diese reichen von der Planung, über die chirurgische Durchführung bis hin zur späteren prothetischen Versorgung des Frontzahngebietes. Wie schon erwähnt, liegt das Augenmerk des Brånemark Osseointegration Centers besonders auf dem Indikationsbereich der Sofortimplantation nach Extraktion mit sofortiger Belastung. Die speziellen Anforderungen einer adäquaten Frontzahnästhetik werden dabei natürlich immer mitberücksichtigt.

Was sollten die Kursteilnehmer am Ende beherrschen?

Nach erfolgreichem Abschluss sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die einzelnen Techniken Schritt für Schritt zu beherrschen, sicher zu entscheiden, welches Verfahren der individuellen Indikationsstellung vorzuziehen ist, welche Alternativen existieren und wann diesen der Vorzug zu geben ist.

Herr Dr. Aktas, vielen Dank für das Gespräch.

Kontakt: www.boc-education.de

Quelle: https://www.zwp-online.info/zwpnews/dental-news/branchenmeldungen/schritt-fuer-schritt-zur-sicheren-frontzahnaesthetik