Wed, 20 Sep 2017 10:54:00 GMT

1,6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Demenz. Bis zum Jahr 2050 könnte sich diese Zahl sogar fast verdoppeln. Eine aktuelle Übersichtarbeit in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift erörtert die widersprüchlichen Daten zur Testosteronbehandlung bei Demenz. Sie räumt auf mit dem verbreiteten Gerücht, Testosteron sei ein wirksames Mittel gegen Demenzkrankheiten inklusive des Alzheimers. Umso wichtiger ist daher die Vorbeugung in der jungen und mittleren Lebensphase – damit können erwiesenermaßen ein Drittel aller Demenz-Erkrankungen verhindert werden, wie eine aktuelle Studie im britischen Fachmagazin Lancet zeigt.

http://idw-online.de/de/news681397