Mon, 29 Jan 2018 10:12:00 GMT

Das Forschungsvorhaben „Regional differenzierte Analyse von unterstützenden Rahmenbedingungen für pflegende Angehörige in NRW und ihrer Entstehungszusammenhänge“ wird im Rahmen des „Landesförderplans Alter und Pflege 2016-2017“ gefördert. Federführung bei der Analyse von wohnort- und bürgernahen Konzepten hat Prof. Dr. Irene Gerlach von der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH RWL). Vier Kommunen haben sich durch passgenaue Konzepte hervorgetan und übernehmen Modellfunktion: Essen, Recklinghausen, Remscheid und Höxter.

http://idw-online.de/de/news688224