Tue, 14 Jan 2020 14:11:00 GMT

Die geplante Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten bedroht die Versorgung der Patienten. Mit dem Entwurf ist nicht gewährleistet, dass alle psychotherapeutischen Verfahren im Studium berücksichtigt werden, kritisiert die Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT). Damit verstärkt sich der Trend, dass sich Universitäten und Patientenversorgung einseitig auf die Verhaltenstherapie ausrichten. Die DGPT fordert, dass die Verfahrensvielfalt in den Psychotherapie-Studiengängen verankert wird.

http://idw-online.de/de/news729898