Tue, 08 Jan 2019 08:31:00 GMT

Internationale Studierende und Studierende mit Migrationsgeschichte können durch Engagement wesentliche Schritte zur Integration in die deutsche Gesellschaft selbst leisten. Engagement in Vereinen, Gruppen oder Gremien ist ein wirksames und auch kostengünstiges Instrument zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe. Wichtig ist aber auch, dass es entsprechender Rahmenbedingungen bedarf, um den Studierenden passende Gelegenheiten zum Engagement zu eröffnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine bisher einmalige Befragung im Rahmen des Pilotprojektes „Students meet Society“, die an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) im Wintersemester 2016/2017 durchgeführt wurde.

http://idw-online.de/de/news708549