Thu, 05 Oct 2017 14:07:00 GMT

Der Wolf frisst einen Elch, der Luchs ein Reh und der Habicht einen jungen Waldkauz. Was bedeutet das für die Bestände der Beutetiere? Im soeben erschienenen Lehrbuch zur „Ökologie der Wirbeltiere“ beantwortet Werner Suter von der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, erstmals im deutschsprachigen Raum, solche Fragen auf leicht verständliche Weise.

http://idw-online.de/de/news682289