Fri, 23 Nov 2018 09:18:00 GMT

Eine neue Forschungsarbeit zeigt: Millionäre sind emotional stabiler, leistungsorientierter und narzisstischer als der Durchschnittsbürger. Stereotype über Millionäre in der Bevölkerung spiegeln diese Persönlichkeitsunterschiede wider – jedoch in übertriebener Form. Die Studie von Psychologen der Universitäten Mainz und Münster und Ökonomen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ist im Fachblatt „British Journal of Psychology“ erschienen.

http://idw-online.de/de/news706606