Fri, 06 Sep 2019 10:06:00 GMT

Nach großen Erdbeben treten häufig kleinere Nachbeben auf. Ein internationales Team von Mathematikern, darunter Prof. Dr. Gert Zöller von der Universität Potsdam, will dazu beitragen, diese Nachbeben vorhersagen zu können. Dazu nutzen die Wissenschaftler moderne mathematische Methoden aus der Wahrscheinlichkeitstheorie. Neueste Ergebnisse wurden jetzt im Forschungsjournal „Nature Communications“ veröffentlicht.

http://idw-online.de/de/news723035