Tue, 19 Feb 2019 09:27:00 GMT

Vom 7. bis 9. März 2019 treffen sich in Frankfurt anlässlich des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtags die wichtigsten Meinungsbildner und an der Schmerzmedizin interessierte Therapeuten. Das Motto „Individualisierung statt Standardisierung“ ist thematisch durch ein Thesenpapier der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) vorbereitet worden, das zur aktuellen evidenzbasierten Therapie und den Leitlinien Stellung nimmt. Anlässlich des Jubiläums werden zudem die erforderlichen gesundheitspolitischen Bedingungen für eine flächendeckende schmerzmedizinische Versorgung der Zukunft mit den maßgeblichen Entscheidungsträgern diskutiert.

http://idw-online.de/de/news710777