Thu, 21 Sep 2017 10:14:00 GMT

Ein Flugzeug stößt bei einer Notlandung auf dem Dresdner Flughafen mit einem Bus zusammen. Es gibt 33 Verletzte, 15 davon schwer. – Mit diesem Übungsszenario sahen sich am Samstag, dem 16. September, zahlreiche Einsatzkräfte in Dresden konfrontiert. Gemeinsam mit dem Flughafen Dresden International und der Dresdner Feuerwehr probten stellvertretend für das Traumanetzwerk Ostsachsen das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus und das Städtische Klinikum Dresden am Standort Friedrichstadt erfolgreich die Abläufe bei einer Großschadenslage.

http://idw-online.de/de/news681479