Thu, 07 May 2020 08:08:00 GMT

Nicht nur Ärzte und Pflegekräfte beweisen sich während der Coronakrise unter erschwerten Bedingungen tagtäglich als unersetzliche Stützen der Gesellschaft, sondern auch die rund 450.000 in Deutschland tätigen Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen. Ohne sie wären viele ältere Menschen und Menschen mit Behinderung in der aktuellen Situation praktisch hilflos. Insbesondere Physiotherapeuten sind außerdem in der Rehabilitation nach schweren Lungenerkrankungen äußerst wichtig für die Rückkehr von Patienten in ihren gewohnten Alltag. Trotzdem finden die Heilmittelerbringer in der öffentlichen Wahrnehmung kaum Beachtung.

http://idw-online.de/de/news747008