Fri, 08 Mar 2019 08:42:00 GMT

Berlin / Frankfurt, 07. März 2019 – Drei Jahrzehnte Engagement in der Schmerzversorgung – auf diesen beeindruckenden Zeitraum blickt die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) beim diesjährigen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt zurück und wirft gleichzeitig einen Blick nach vorne. Abhilfe sollen die DGS-PraxisLeitlinien schaffen – die zugrunde liegende Philosophie wurde in dem zehn Thesen umfassenden DGS-Thesenpapier zusammengefasst. Damit wurde gleichzeitig auch das Fundament für das diesjährige Leitthema der Tagung ,Individualisierung statt Standardisierung‘ geschaffen, so DGS-Präsident Dr. med. Johannes Horlemann bei der Auftakt-Pressekonferenz.

http://idw-online.de/de/news711761