Thu, 29 Nov 2018 08:13:00 GMT

In Verbindung mit Daten anderer Patienten kann unsere persönliche digitale Krankengeschichte dabei helfen, den Verlauf und Therapieerfolg einer Krankheit zuverlässiger vorherzusagen. Vor allem für Erkrankungen wie der Multiplen Sklerose (MS), die sehr unterschiedlich verlaufen kann, ist das eine große Chance. Das Konsortium DIFUTURE unter der Leitung der Technischen Universität München (TUM) präsentiert seine Arbeiten auf dem Münchner „Digital Health Summit 2018“, der von 29. bis 30. November stattfindet.

http://idw-online.de/de/news706963