Tue, 12 Mar 2019 11:00:00 GMT

Begriffe wie Schule 4.0, Flipped Classroom oder Open Educational Ressources stehen für den kommenden digitalen Wandel in Schule und Unterricht, den Deutschland – so scheint es – dringend benötigt. Aber ist digital wirklich besser? Haben Schülerinnen und Schüler wirklich einen höheren Lernerfolg, wenn sie mit digitalen Medien lernen? Oder macht die Nutzung zu vieler digitaler Medien möglicherweise dumm?

http://idw-online.de/de/news711941