Thu, 07 Feb 2019 09:43:00 GMT

Fortschritte in der Bioökonomie werden zunehmend durch einen Mangel an ausgebildeten Ingenieuren und Wissenschaftlern gefährdet. Ein von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Horizon 2020 finanziertes „Innovatives Ausbildungsnetzwerk“ (ITN) will die Lücken in der Forschungsausbildung schließen. Unter der Leitung von Hector Marcelo Fernandez-Lahore, Professor für Bioverfahrenstechnik, ist die Jacobs University in das interdisziplinäre und internationale Programm eingebunden. Das Projekt wird mit 505.000 Euro über einen Zeitraum von vier Jahren gefördert.

http://idw-online.de/de/news710233