Fri, 01 Mar 2019 13:56:00 GMT

Förderpreis und Doktorandenstipendien für neue Ansätze zur Behandlung von erworbenen Hirnschäden verliehen

Hannelore Kohl Förderpreis für Dipl.-Psych. Luise Woost. Das Ergebnis ihrer Forschung gibt wichtige Impulse für zukünftige Untersuchungen auf dem Gebiet der trainingsinduzierten Gehirnplastizität

ZNS Doktorandenstipendiatin Lisa Neumayr setzt Fokus auf neuen Untersuchungsansatz von Kindern mit Epilepsien; Rida Rehmann erhält Stipendium für Untersuchung von molekularen Signalwegen nach Schädelhirntrauma

http://idw-online.de/de/news711455