Thu, 14 May 2020 10:37:00 GMT

Nepal ist reich an Landschaft, aber arm an medizinischen Einrichtungen. Es gibt wenig Ärzte, das Bewusstsein für die Notwenigkeit von Vorsorgemaßnahmen ist gerade in der ländlichen Bevölkerung wenig ausgeprägt. Wie lässt sich unter diesen Umständen die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen? Mit der Hilfe von „Corona-Kriegern“, so die Lösung eines Teams von Studierenden aus Nepal an der Jacobs University Bremen. Für ihr Konzept belegten sie den ersten Platz bei einem Wettbewerb im Rahmen der internationalen „Impact Week“, einem gemeinnützigen Programm, das Innovationen in Entwicklungs- und Schwellenländern fördert.

http://idw-online.de/de/news747439