Tue, 19 May 2020 08:20:00 GMT

Dank der positiven Entscheidung der Leibniz-Gemeinschaft kann das interdisziplinäre Forschungsnetzwerk des Forschungszentrums Borstel Leibniz Lungenzentrum (FZB), der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU Kiel) und des Max-Planck-Instituts für Evolutionsbiologie in Plön (MPI Plön) seine Arbeit für weitere vier Jahre fortführen. Ziel des Leibniz-WissenschaftsCampus „Evolutionary Medicine of the Lung (EvoLUNG)“ ist es, durch die Erforschung evolutionärer Prozesse ein besseres Verständnis der Entstehung von Asthma, chronisch obstruktiver Lungenkrankheiten (COPD) und Tuberkulose zu erhalten und daraus neue Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten zu entwickeln.

http://idw-online.de/de/news747650