Tue, 11 May 2021 09:03:00 GMT

Das interdisziplinäre Graduiertenkolleg „Situierte Kognition“ von den Universitä-ten Bochum und Osnabrück geht in die zweite Förderperiode. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) verlängert den Förderzeitraum bis Mai 2026 und stellt für die weitere Ausbildung von Doktorandinnen und Doktoranden rund 3,5 Millionen Euro zur Verfügung. An dem Graduiertenkolleg arbeiten For-scherinnen und Forscher der Kognitionswissenschaft, Philosophie und Psycho-logie gemeinsam. Hauptziel ist es, bisherige Konzepte von Geist und Kognition zu prüfen und kognitive Fähigkeiten grundlegend neu zu erklären.

http://idw-online.de/de/news768564