Tue, 04 Dec 2018 10:45:00 GMT

Reicht möglicherweise künftig eine einfache Blutprobe aus, um Krebserkankungen frühzeitig zu erkennen, im Verlauf beobachten zu können und eine individuelle Therapie zu finden? Und können damit den Patienten Gewebebiopsien und Apparatemedizin erspart werden? Diesen Fragen gehen Mediziner am Universitätsklinikum Gießen und Marburg bei der Behandlung von Patienten mit Lymphdrüsenkrebs in einer Studie nach. Erste Ergebnisse sind vielversprechend.

http://idw-online.de/de/news707292