Mon, 25 Sep 2017 11:06:00 GMT

Berlin – Mehr als 5% aller Kinder in Deutschland leiden unter Amblyopie, eine häufige Form der Sehstörung. Wird diese Schwachsichtigkeit zu spät erkannt, droht Betroffenen später eine schwere Sehbehinderung, die sie beruflich wie gesellschaftlich beeinträchtigen kann. Im Rahmen eines EU-Projekts, an dem eine Forschungsgruppe der Frankfurter Universitätsaugenklinik teilnimmt, sollen neue Test- und Therapieansätze entwickelt und geprüft werden: Computerspiele sollen die Sehfähigkeit von Kindern verbessern. Auf der DOG 2017 vom 28. September bis 1. Oktober 2017 präsentieren Experten diese Methoden und zeigen, dass auch Jugendliche und junge Erwachsene von einer Amblyopie-Therapie profitieren.

http://idw-online.de/de/news681666