Thu, 28 Sep 2017 13:37:00 GMT

Berlin – Patienten mit einem Grauen Star, die sich für die Implantation einer trifokalen Kunstlinse entscheiden, können in mehr als 90 Prozent der Fälle nach dem Eingriff auf eine Brille für Fern-, Nah- und mittlere Sicht verzichten. Die neueste Generation von Kunstlinsen ist jedoch nicht für alle Menschen geeignet, wie aus aktuellen Untersuchungsergebnissen hervorgeht. Warum es bei der Wahl der Kunstlinse unter anderem auch auf den Beruf ankommt, berichten Experten der DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft auf einer Pressekonferenz am 28. September 2017 in Berlin.

http://idw-online.de/de/news681934