Tue, 26 Sep 2017 08:28:00 GMT

Onkologische Bildgebung ist sowohl für die Primärdiagnostik, für die genaue Bestim¬mung der Größe und Ausbreitung eines Tumors, für die Bestrahlungsplanung als auch für die Verlaufskontrolle einer Krebstherapie essenziell. Zu den wichtigsten Verfahren gehören Ultraschall, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und Positronen-Emissions-Tomographie (PET). Wie und wann welches Verfahren eingesetzt wird, entscheiden die Mediziner aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften der Tumoren. Für die Radioonkologie sind es unverzichtbare Technologien. Darauf weisen Experten im Vorfeld der Tagung der International Cancer Imaging Society (ICIS) vom 2.- 4. Oktober 2017 in Berlin hin.

http://idw-online.de/de/news681719