Thu, 08 Nov 2018 14:50:00 GMT

Wann ist ein Mensch hirntot? Wer entscheidet das? Wie läuft eine Organentnahme und -transplantation ab? Was steckte hinter dem „Organspende-Skandal“? Solche und viele andere Fragen werden beantwortet, wenn im Rahmen eines Schulprojekts Teenager in einem Hörsaal der LMU München sitzen und von Priv.-Doz. Dr. Helmut Arbogast aus erster Hand den Verlauf von Organspenden und Transplantationen erklärt bekommen. Denn Information tut not. Mehr als 10.000 Patienten auf Wartelisten stehen lediglich gut 3.000 gespendete Organe* gegenüber. Aber wie soll man eine Entscheidung über etwas treffen, worüber man nichts weiß?

http://idw-online.de/de/news705640