Thu, 22 Nov 2018 13:00:00 GMT

Heidelberg, 22. November 2018

Bluthochdruck wird von vielen Menschen noch immer als „Wehwehchen“ oder Befindlichkeitsstörung abgetan und entsprechend lax ist die Einstellung vieler Patienten im Hinblick auf die Bluthochdrucktherapie. Viele Menschen gehen deswegen gar nicht erst zum Arzt und von den behandelten Patienten schafften es 28% nicht, den Blutdruck in den Zielbereich zu bringen. Noch immer ist vielen nicht bekannt, dass Bluthochdruck eine ernste, sogar gefährliche Krankheit ist, die zu irreparablen Organschäden führt. Jeder zweite Herzinfarkt und Schlaganfall sowie jedes fünfte Nierenversagen geht auf das Konto von Bluthochdruck.

http://idw-online.de/de/news706552