Fri, 28 Feb 2020 08:45:00 GMT

Ein gerade gestartetes Forschungsvorhaben an der Universität Rostock beschäftigt sich mit neuen maritimen Technologien zum Erschließen der Tiefsee. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das Projekt „Entwicklung eines innovativen Systems für druckneutrale Hochspannungsanlagen unter Wasser ohne mechanische Schaltkontakte (DNH)“ an der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik über einen Zeitraum von drei Jahren mit 4,2 Millionen Euro.

http://idw-online.de/de/news735113