Tue, 17 Dec 2019 09:29:00 GMT

Die Atacama-Wüste ist die trockenste nicht-polare Wüste der Welt im Norden Chiles. Leben gibt es dort vor allem in den Gebieten, die nahezu täglich im frühmorgendlichen Küstennebel liegen. In einem solchen von Feucht-Trocken-Zyklen beeinflussten Gebiet hat nun ein interdisziplinäres Forscherteam, in dem Wissenschaftler der Universitäten Rostock und Kaiserslautern, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Philipps-Universität Marburg arbeiten, eine bisher unbekannte und einzigartige, bodenbedeckende Lebensgemeinschaft entdeckt.

http://idw-online.de/de/news729149