Tue, 07 Jan 2020 09:49:00 GMT

In einer Studie haben Ökologen von Eurac Research 15 Wasserläufe in Südtirol (Italien) untersucht: Bäche, die beweidete Flächen durchqueren, weisen eine höhere Biodiversität auf.
Anzahl und Artenvielfalt wirbelloser Tiere in Gebirgsbächen schwinden: Gründe dafür sind, dass hochgelegene Weiden immer weniger landwirtschaftlich bearbeitet werden und dass sich die Waldgrenze nach oben verschiebt, bedingt durch Klimaveränderungen. Ökologen von Eurac Research haben 15 Gebirgsbäche verglichen und festgestellt, dass Gewässer, die Weiden durchqueren, eine höhere Biodiversität aufweisen – unabhängig von der Höhe, auf der sie liegen.

http://idw-online.de/de/news729555